Klang

Zum Anzeigen der einzelnen Titel im Player “Show Playlist” aufklappen

 

Mindfoodjunkie – Underneath

Heiko Ruth: [Vox/Guits/Mandolin/Banjo/Bass/Drums/Trombone/Keys]
Coversongs: Track 5 by Hüsker Dü / Track 7 by Modest Mouse / Track 8 by Malvina Reynolds / Track 16 by Devendra Banhart.

Addguit & Vox  auf Track 5 von Dirk Borho, Addguit auf Track 7 ebenso. Sax auf Track 13 von Markus Theisen

Soloprojektkrams. Mal laut, mal leise, mal komplex, mal schlicht. Manches einfach mal eben so Lofi aufgenommen, anderes scharf und spitz gefeilt/geschliffen.

Wie es halt so kommt und geht. Wächst mit der Zeit, wenn neuer Krams aufgenommen wurde…

 

 

Tortoma – Wo nächtigen eigentlich die Tage?

(Markus Theisen [E&A-Git/Synths/Krachkisten] / Dirk Borho [Synths/A-Git/Akkordeon] / Heiko Ruth [Drums/Percussion/A-Git] )

Soundtrack zum Hörspiel “Vorerst niemals Chicago” von Stephan Roiss & Tortoma. Selbiges eins weiter unten.
Mehr und längere Stücke als im Preisträger.

 

 

Stephan Roiss & Tortoma – Vorerst niemals Chicago

(Markus Theisen [E&A-Git/Synths/Krachkisten] / Dirk Borho [Synths/A-Git/Akkordeon] / Heiko Ruth [Drums/Percussion/A-Git] )

Hörspiel von Stephan Roiss & Tortoma. Preisgekrönt beim Hörspielsommer Leipzig und der Hörspielinsel Chemnitz.

Tortoma – Made loud to be played loud!

(Markus Theisen [Git/FX/Vox] / Dirk Borho [Bass/Synth/Vox] / Heiko Ruth [Drums/Git/Bass/Vox] )

Die Band im ewigen Wandlungsprozess. Anfangs Rocktrio, später dann Techniknerds mit Hang zum Kaputtmachen der Lieder vor dem Ausklang. Nicht aus einem Guss. Eher Sampler als Album, historisches Dokument und so blah, blah… Laut hören (wie der Titel schon sagt) …

 

 

Tortoma & Alph & Peter – Hilfsfrequenz

( Manuel Mitterhuber/Markus Theisen [Git] – Mario Stadler/Dirk Borho [Bass] – Fizl Stadler/Heiko Ruth [Drums/Fx/Perc] )

Live-Jamsession mit Tortoma und 3/4tel Fang den Berg = Zwei Gitarren, zwei Bässe, zwei Schlagzeuge und jede Menge anderes Zeug GLEICHZEITIG! No Overdubs,
minimale Postproduction. Kein Plan, aber allerhand Hintergedanken… Anschnallen nicht vergessen !!!
Tracks 6 & 7 Bonus (+ Stephan Roiss [Vox] ) beide kein Creative Commons! - Copyright bei Stephan Roiss & Fang den Berg

 

 

Soundscape – Mindfood

Heiko Ruth: [almost everything]
Erstes Soundscape Album. Samples ohne Ende: Aus Film, Fernsehen, Computerspiel- & Musikindustrie. Alle irgendwessen Eigentum, alle unerlaubt verwendet, alle mir zu Eigen gemacht und zu etwas Neuem weiterverarbeitet… CC hier schwierig, zuviel Fremdmaterial. Wer will kann Filme zählen. Hatte ich schon immer mal vor…

Coverfoto von meinem letzten Merkur-Urlaub. Nee, natürlich auch geklaut, NASA, wer sonst…

 

 

Soundscape – Repsycho!

Heiko Ruth: [almost everything]
Soundscape, die Zweite. Weniger Samples, mehr selbst eingespieltes. Mehr Schwierigkeiten für VFF, VGF, GEMA & Co…Hip Hop Hooray.

 

 

Soundscape – Froggy Frogster

Heiko Ruth: [almost everything]
Die Dritte. Exzessiver Gebrauch von Synthesizer-, Orchester- & Effekt- Plugins. Weniger, aber längere Songs. Und Spuren, bis der Rechner streikt.

Wenn es eine Soundscape-Essenz gibt, dann ist das zweifelsohne “Uran 238″, Track 4…. Funktioniert am Besten, wenn die Boxen schwitzen!

   

Soundscape – Mental Disorder   (Download)

Heiko Ruth: [almost everything]
Und noch eine. Mit Rahmenhandlung. Sample auf Track 6 aus dem großartigsten Videospiel aller Zeiten – Psychonauts (Tim Schafer/Double Fine Productions).

Text auf Track 8 im Orginal von The Pharcyde – Drop. Neu eingesprochen und leicht verändert. Sample auf Track 16 von Tom Waits – Clap Hands.

   

Soundscape – 80 Mph – E.P.

Heiko Ruth: [almost everything]
Der Versuch mal ein Album mit etwas entspannteren Sachen zu machen. Leider unterwegs abgesoffen.

 

 

Aqua Ceiro

Heiko Ruth: [almost everything]
Kopfkinoseitenprojekt für Leute mit Zeit, Geduld und schweren Problemen. Nichts zum kurz reinhören. Anmachen, laut stellen, entspannen….Wird schon.
Track 7 von Dirk Borho.

 

 

Mindfoodjunkie – Opus (noch in Arbeit)

Heiko Ruth: [everything :-) ]
(Zur Abwechslung mal was rein klassisches, oder so ähnlich)

 

 

 Evil Twin – Seafood

Heiko Ruth: [almost everything]
(Vorläufiges Auffangbecken für alles, was unerwartet und ungewollt passiert)

Sprachsamples: Track 1 von Christian Brückner/Audible   [Link],  Track 3 von Torsten Michaelis/Lausch  [Link], Folge 10 – Apocalypso

Für beide kein Creative Commons! , Sprachsamples stehen unter fremdem Urheberrecht… Nun aber bitte keinen strafrechtlichen Klagen!

 

 

Tortoma – Vediamo se è vero

(Markus Theisen [Git/FX/Drones/Sax] / Dirk Borho [Bass/Synth/Perc] / Heiko Ruth [Drums/Perc/Git/Didge] )

Unser letzes Liveprogramm. Waren selbst erstaunt, dass das machbar war, aber es geht durchaus. Unter Zuhilfenahme von Laptops, Markus Helferlein Krachkisten, Looperpedals und Exoskeletten mit zusätzlichen Armen und Beinen. Und einer ganzen Menge Chuzpe. Einfach machen, nicht lange zögern… Am Ende gibts Applaus. Sowohl verhaltener, als frenetischer. Tja…

Auch hier kein Creative Commons! , die Jungs wollen grad nicht…

 

 

 

Roiss & Tortoma & Roiss

(Markus Theisen [Git/Booster/FX/Sax/Bass] / Dirk Borho [Bass/Synth/] / Heiko Ruth [Drums/A-Git/Trombone] / Stephan Roiss [E-Guit/Vox])

Der Wachmachervokalist und die Krachmachermusikalisten im infernalen Quartett. Unheilige Heirat. Verrat an Kunst und Kultur. Orgasmische Blasphemie und Wahnsinn.

Noisexperelectrockwhatever, souverän desolat, zärtlich und dionysisch. Denkwürdig durchgeknallt.

 

 

 

Home Klang
credit